Darum müsst ihr einmal im Leben nach Australien!

19. Oktober 2018 at 09:06

Nach Australien zu fliegen, dauert lange. Ganze zwanzig Stunden fliegt man von Deutschland dorthin und der Flug ist natürlich nicht immer bequem. Doch es gibt genügend Gründe, die Reise anzutreten. Auch wenn es wahrscheinlich an vielen Orten auch hübsche Strände und tolle Landschaften gibt, ist Australien doch einzigartig. Wer denkt, Koalas im Zoo anzuschauen, reicht aus, um das Wesen der Tiere kennenzulernen, der irrt sich gewaltig.

Wer nach Down Under fliegt, spürt das volle Leben und das nicht nur in Kleinigkeiten, sondern komplett. Die Anreise ist jede Sekunde wert, denn wer einmal in Australien war, möchte immer wiederkommen. Es warten unendlich viele Abenteuer auf euch. Magische Momente reihen sich aneinander. Ihr habt das Gefühl, nicht nur im Urlaub angekommen zu sein, sondern dort für immer leben zu wollen.

Neben den aufregenden, spektakulären Landschaften, die mit der Landschaft in unseren Zuhause in keinem Fall vergleichbar sind, überzeugt Australien mit super netten Menschen, Tieren, die ihr nie zuvor gesehen habt (außer vielleicht im Zoo, dann aber nicht sonderlich glücklich) und zahlreichen Abenteuern. Lasst euch drauf ein und entdeckt Australien in einer coolen Reise.

Wir verraten euch, was ihr vor Ort unbedingt tun müsst, welche Sachen ihr erleben könnt und was ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen solltet. Das sind die schönsten Dinge, die ihr in Australien erleben könnt!

milchstraße felsen himmel australien

Australien: Aborigines in ihrem natürlichen Lebensraum

Die Aborigines, die Eingeborenen von Australien, sind zwar kein Tier, was ihr im Zoo angucken könnt, aber ihre Lebensweise könnt ihr euch trotzdem anschauen. In Australien sind die Gegebenheiten der Aborigines besonders interessant, da sie bis ins 19. Jahrhundert abgeschottet von der restlichen Welt gelebt haben. Als steinzeitliche Jäger und Sammler verbrachten sie ihr Leben, bis die übrige Zivilisation auf sie traf.

Dass aus der Zeit ein paar spannende Geschichte zu erzählen sind, wird wohl niemand bezweifeln. Nach der Ankunft des Weißen Mannes kämpften sie um ihr Überleben. Ihre Kultur, die sie Jahrhunderte lange gelebt haben, droht zu zerbrechen und in Vergessenheit zu geraten. Doch immer noch gibt es einige Ureinwohner, die nicht in die Großstädte aufgebrochen sind, um ein neues, anderes leben zu haben.

Sie halten an ihren Traditionen fest. Rund 600.000 Aborigines gibt es in Australien noch und die Regierung bemüht sich, ihre Traditionen und ihren Lebensraum zu bewahren. Wer sich aufmacht, einen der Lebensräume, in Absprache mit Führern zu besuchen, kann die Natur auf ganz andere Art und Weise kennenlernen.

Wie im Zoo kommt man sich auf jeden Fall nicht vor, denn die Aborigines sind sehr aufgeschlossen, freundlich und nett. Sie leben nach ihren Traditionen, haben aber auch Verständnis dafür, dass wir uns sehr für ihre Art zu leben interessieren und freuen sich, dass sie an uns Geld verdienen können. Kleiner Tipp: Niemals alleine zu den Eingeborenen gehen. Ohne Absprache könnte es sehr gefährlich werden.

Highlight jeder Australien- Reise: Great Barrier Reef

Australien ist nicht nur die Heimat von grandiosen Bergen und tollen Landschaften, sondern auch die Heimat des großartigen Great Barrier Reef. Es ist einzigartig auf der Welt und befindet sich vor der Küste in Queensland. Beim Great Barrier Reef handelt es sich um nichts anderes als das größte Korallenriff auf der ganzen Welt.

Taucher aus der ganzen Welt kommen hierher, um im Great Barrier Reef tauchen zu gehen. Selbst wenn ihr nur Schnorcheln gehen wollt, fühlt ihr euch, als wäret ihr in einem lebensgroßen Aquarium angekommen. Ein Aquarium, das ihr nicht nur beobachten könnt, sondern in dem ihr Abtauchen könnt. Überall schwimmen die buntesten Fische und andere Meeresbewohner und das ganz in der Nähe von euch. Das Blue Hole ist dabei der tiefste Punkt und absolut sehenswert.

Rund 2.900 einzelne Riffe hat das Great Barrier Reef zu bieten und knapp 900 Inseln gehören zu ihm. Sucht euch eine Insel in der Nähe des Reefs und geht auf Tauchgang. Vor Ort könnt ihr Schnorcheln und Tauchen, aber auch Segeln, Schwimmen, Surfen oder SUPpen.

koalabär koala australien baum

Koala in freier Natur – Einzigartige Fauna

Nun kommen wir zu den kleinen, possierlichen Tierchen, die ihr schon lange erwartet habt: Koalas! Die kleinen Tierchen sind einzigartig in Australien. Sie leben in den Bäumen, sind friedlich und unglaublich süß anzusehen. Es gibt viele Gehege, in denen ihr mit den knuddeligen Knopfaugen auf Tuchfühlung gehen könnt.

So könnt ihr zum Beispiel ins Lone Pina Koala Sanctuary in Queensland fahren, um einen Koala auf den Arm zu nehmen. Hier könnt ihr euch selbst davon überzeugen, dass Koalas gar nicht so weich sind, wie sie aussehen, aber genauso trägt sind, wie sie wirken.

Die Fauna ist generell einzigartig in Australien. Es gibt Tiere, die es nirgends sonst auf der Welt gibt und die sich hier unter optimalen Bedingungen angesiedelt habe. Kängurus leben in der freien Wildbahn, genauso Koalas, Wombats und viele andere warten darauf, von euch entdeckt zu werden.

Es ist fantastisch, die Tiere in freier Natur, außerhalb eines Geheges zu sehen und sie in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten zu können. Anders als im Zoo geben sie sich nämlich ganz anders und das ist wunderschön anzusehen.

Australiens Landschaft ist einzigartig

Von den Tieren kommen wir zur Landschaft, die in Australien ebenfalls einzigartig ist. Die Flora ist so unterschiedlich von Ort zu Ort, das ihr gar nicht das Gefühl habt, in einem zusammengehörigen Land zu sein. Doch so vielfältig Australien auch ist, so aufregend ist es auch.

Ihr könnt euren Kopf unter Wasser stecken und eine wunderbare Unterwasserwelt beobachten. Ihr könnt auf einen Berg klettern und den Blick weit schweifen lassen über grüne Berge, trockene Wüste oder grüne Wälder. Die zum größten Teil unberührte Landschaft ist sagenhaft und mystisch zugleich.

Immer wieder bleibt euer Blick an schrägen Felsen hängen, die schon Jahrhunderte lang dort stehen und euch wahrscheinlich auch noch überleben werden. Das tolle an Australien ist, dass ihr solche Augenblicke meist alleine erleben könnt. Weit und breit gibt es nämlich nur wenig Menschen und so habt ihr die volle Ruhe und könnt euch ganz auf euch und die Landschaft konzentrieren.

Besonders lohnt sich eine Tour in die Outbacks. Allerdings solltet ihr diese niemals alleine unternehmen, denn wer verschwunden geht, wird oft nicht gefunden. Mal geht der Sprit aus, mal wird das Wasser knapp, wieder wann anders fällt das Navi aus und schon wisst ihr nicht mehr, wo ihr seid. Im Outback gibt es viele geführte Touren, also sucht euch eine davon aus!

princes pier australien wasser

Strände – Schön zum Träumen

Es gibt wohl kein Land, was so viele Strände hat wie Australien. Der Bondi Beach ist einer der bekanntesten Strände überhaupt. Hier tummeln sich viele Surfer, es ist wunderschön und das Wasser ist klar und warm. Zwar gibt es viele andere Touristen, aber am Abend verziehen sie sich, sodass ihr ungestört schwimmen gehen könnt.

Das tolle an Australien ist, dass viele Bewohner noch vor der Arbeit am Morgen Surfen gehen. So haben sie grundsätzlich gute Laune und weniger Sorgen. Der Standart- Satz „No Worries, Mate!“ schallt von überall her. Wer genauso sorglos durchs Leben gehen will, schnappt sich ein Surfbrett und einen Surfkurs und legt los.

Ähnlich schön wie der Bondi Beach ist nur Fraser Island. 200 Kilometer von Brisbane entfernt liegt das absolute Strand- Paradies von Australien. Man kommt sich vor wie auf einer einsamen Inseln. Die größte Sandinsel der Welt hat einen 100 km langen Sandstrand, einen dichten Regenwald und hohe Dünen, die bis zu 250 Meter hoch werden können. Ein absoluter Traum ist es, hier seine Zeit verbringen zu dürfen.

Auch die Großstädte sind ein Highlight

Auch die Städte können sich in Australien sehen lassen. Sie sind genauso einzigartige wie die Landschaften, nur eben anders. Wer nur an Koalas und Tauchen denkt, verpasst das Beste. Die Städte in Australien haben ein ganz besonderes Flair. Sydney ist besonders sehenswert und auch Melbourne ist eine tolle Stadt, in der ihr viel erleben könnt.

Doch nicht alle Straßen führen irgendwo hin in Down Under. Manchmal folgt ihr einer Straße und sie endet im Wald oder im Dschungel. Die Zivilisation ist zwar nicht weit, aber selbst auf diesen kleinen, scheinbar unbekannten Wegen könnt ihr Abenteuer erleben und das mitten in der Großstadt.

Lasst euch also drauf ein, macht euch keine Sorgen und macht es wie die Australier: Immer locker durchs Leben!