Auf nach Polen ins Hirschberger Tal!

4. März 2015 at 12:10

heap-323880_640Als Nachbarland hat Polen einen ziemlich schlechten Ruf – warum, das wissen wir nicht wirklich, denn um dort Urlaub zu machen, ist es einfach hervorragend geeignet. Dadurch, dass es gleich um die Ecke ist und ihr nicht lange fahren müsst, hat es sich zu einem wahren Hotspot gemausert. Besonders bekannt ist hier das Hirschberger Tal, das vielen Unternehmungen Platz bietet und von restaurierten Herrenhäusern, romantischen Ruinen und Parks nur so gesäumt wird. Wir verraten euch die Highlights und Sehenswürdigkeiten vom Hirschberger Tal.

Schloss- Hopping mit dem Fahrrad

Das Hirschberger Tal ist ein riesengroßes Tal, das durch Berge umgeben ist. Durch die weite Fläche unberührter Natur konnten sich hier viele schöne Parks bilden und so bauten auch die Herrschaften mit Geld früher ihre Schlösser und Herrenhäusern hier. In der Gegend um Hirschberg ist es märchenhaft und nicht umsonst wurde früher die Gegend um das Hirschberger Tal „Schlesisches Elysium“ genannt. Besonders bekannt ist hier das Schloss Erdmannsdorf, das früher einmal vom preußischen König Friedrich Wilhelm III. als Sommerresidenz genommen wurde. Die meisten Häuser und Schlösser haben englische Vorbilder und so sieht es hier in der Gegend einfach traumhaft schön aus. Die meisten Schlösser und Herrenhäuser dürfen besichtigt werden, ihr solltet aber auf die Öffnungszeiten schauen, denn die sind manchmal wirklich knapp bemessen. Es gibt aber auch noch viele verfallene Gebäude, die nun nach und nach restauriert werden. Die verschiedenen Anwesen sind meist nah beieinander und so könnt ihr hier quasi ein Schloss- Hopping mit dem Fahrrad oder auch zu Fuß machen. Schloss Lomnitz und Schloss Schildau solltet ihr auf eurem Weg auf keinen Fall verpassen und so ist das Hirschberger Tal etwas vollkommen Schönes.

mountain-484542_640

Schloss Lomnica & Schloss Schildau

In Lomnica könnt ihr dann auch ein wenig länger verweilen, denn hier gibt es einiges zu sehen. Elisabeth und Ulrike von Küster sind die Nachkommen der einstigen Eigner und so haben sie es sich zur Aufgabe gemacht, das Schloss Lomnica gemütlich zu gestalten. Hier gibt es ein wenig Plüsch, dort eine gemütliche Atmosphäre und so ist ein Besuch im Schloss Lomnica Pflicht. Hier kann man auch relativ günstig übernachten und sich dabei in alte Zeiten zurückversetzt fühlen. Am nächsten Tag geht es dann weiter nach Wojanów. Dort gibt es einen schönen Park, den ihr euch nicht entgehen lassen solltet. Hindurchschlendern lohnt sich immer und wer etwas Besonderes sehen will, geht zum Schloss Schildau, das zwar restauriert wurde, aber dennoch eine Reise wert ist.