Auf nach Kopenhagen!

6. Juli 2018 at 14:19

Kopenhagen ist schon ein Highlight. Die Hauptstadt von Dänemark ist wunderschön, unglaublich kulturell und immer wieder eine Reise wert. Nicht nur, dass die meisten Dinge in der Stadt zu Fuß erreichbar sind und es einen wunderbaren Strand gibt, an dem man im Sommer toll schwimmen gehen kann – Nein, es gibt auch sonst extrem viel zu sehen.

Kopenhagen Bunte Häuser

Diese Stadt bietet euch auf kleinstem Raum alles mögliche an Aktivitäten und Erlebnissen, die aufregender, einzigartiger und spannender nicht sein könnten. Wart ihr schon einmal auf einem Lakritz Festival, habt der kleinen Meerjungfrau Hallo gesagt oder habt die bunteste Häuserfront der Welt gesehen? Nein? Dann wird es höchste Zeit! Auf nach Kopenhagen!

Unterwegs in Kopenhagen

Wer in Kopenhagen unterwegs ist, hat die Qual der Wahl: Zu Fuß oder mit dem Fahrrad? Das Fahrrad bietet euch zwar die Möglichkeit, die Stadt schneller zu erkunden, aber warum solltet ihr das? Es ist schließlich Urlaub und ihr habt alle Zeit der Welt. Zu Fuß könnt ihr durch die Gassen schlendern, tolle Orte entdecken und zwischendurch immer wieder einen Abstecher machen.

Falls ihr aber nur ein paar Tage in Kopenhagen seid und eure Reise dann schon weiter geht, empfehlen wir euch, mit dem Fahrrad unterwegs zu sein. Die Stadt ist nicht groß und so kann es schnell von A nach B gehen. Wenn ihr also nicht wirklich viel Zeit habt, könnt ihr die Stadt auf dem Fahrrad im Schnelldurchlauf genießen.

Das Fahrrad ist übrigens auch eines der häufig zu sehenden Verkehrsmittel. Jeder zweite Einwohner fährt mit dem Fahrrad zur Arbeit und sogar der König bringt seine Kinder mit dem Rad zur Schule. Umweltschutz auf hohem Niveau also.

Wer mit dem Fahrrad unterwegs ist, sollte unbedingt beim Vergnügungspark Tivoli vorbeischauen. Hier zahlt man nicht viel Eintritt und kann viele Rutschen und Achterbahnen fahren. Seit knapp 200 Jahren verzaubert der Park seine Besucher schon und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht. Neben alten Rutschbahnen und Holzachterbahnen gibt es auch neuwertige VR-Techniken, die absolut sehenswert sind.

Zitadelle Kopenhagen Dänemark

Museen in Kopenhagen

Zu den Highlights in Kopenhagen zählen vor allem auch die Museen. Am Montag sind sie leider alle geschlossen – es gibt keine Ausnahmen! An allen anderen Tagen haben sie aber geöffnet. Besonders sehenswert ist das Louisiana Museum of Modern Art. es liegt etwas außerhalb der Stadt, direkt am Meer und hat einen wunderbaren Ausblick. Der Platz an sich ist ein Gesamtkunstwerk und das Museum auch. Es wirkt sehr offen, hat große Fenster, die immer wieder zum Meer hin zeigen. Im Park selbst stehen viele Skulpturen und die Steilküste ist atemberaubend.

Man betritt das Louisiana Museum of Modern Art über die Sommervilla des ehemaligen Besitzers und beginnt zu schwärmen, denn alles ist efeubewachsen. Doch warum heißt das Museum eigentlich Louisiana Museum of Modern Art? Ganz einfach: Der Gründer war mit drei verschiedenen Frauen zusammen, die alle Louisiana hießen.

Ebenso sehenswert ist das Arken. Bei diesem Museum handelt es sich um ein Museum für zeitgenössische Kunst, das ebenfalls außerhalb der Stadt liegt. Mit dem Fahrrad ist es aber gut zu erreichen und so staunt man schon auf dem Weg dorthin über die tolle Landschaft. Es geht am Meer entlang und am Ende trifft man auf ein futuristisches Museum mit einer wunderschönen Landschaft drum herum.

Hier möchte man sofort Picknicken, aber man ist schließlich da, um sich das Museum anzuschauen. Zu finden sind Kunstwerke von Damien Hirst, Ai Weiwei oder auch Ólafur Elíasson. Teilweise gibt es Exponate, die so echt aussehen wie Menschen. Überall stehen und liegen sie und manchmal überlegt man sich, ob man nicht die anderen Besucher ein wenig erschrecken soll – es wäre zu einfach.

Besucht die kleine Meerjungfrau und Christiania

Das berühmteste Wahrzeichen der Stadt ist wahrscheinlich die kleine Meerjungfrau. Nach einer Geschichte vom dänischen Dichter Hans Christian Anderson. Die Statue selbst wurde nach einem Entwurf von Edvard Eriksen gefertigt und sitzt nah am Meer. Genauer gesagt, an der Uferpromenade Langelinie in Kopenhagen. Die Statue ist gerade einmal 125 cm gro´ß, aber nicht zu übersehen.Die Statue ist gerade einmal 125 cm groß, aber nicht zu übersehen. Ab und zu wird ihr schon einmal der Kopf geklaut (bisher vier Mal geschehen), doch er wird immer wieder ersetzt.

Ganz in der Nähe der kleinen Meerjungfrau befindet sich das Aquarium von Kopenhagen,, Den Blå Planet, in dem ihr allerhand wissenswertes über die Meeresbewohner erfahren könnt. Es gibt nicht nur Salzwasserfische, sondern auch Süßwasserlebewesen und viele Informationstafeln mit allerhand Wissenswertem auf ihnen drauf. 20.000 Tiere gibt es in einer einzigartigen Kulisse zu bestaunen und so lohnt sich ein Abstecher hierhin auf jeden Fall.

Wasser Meerjungfrau Kopenhagen

Wer der Meinung ist, er möchte sich ein bisschen berauschen lassen, ist früher nach Christiania gefahren. Christiania war bisher eine alternative Wohnsiedlung, die sich zum Freistaat in Kopenhagen ernannt hat. Dort gab es viele berauschende Substanzen, aber nun hat die Regierung durchgegriffen und Dealer sind nicht mehr zu finden.

Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall, denn nirgends könnt ihr buntere, schönere Häuser sehen. Sie wurden und werden von den Bewohnern selbst bemalt. Immer wieder gibt es spontan stattfindende Parties und alle sind super nett. Es gibt Märkte, Skulpturen zu sehen und über allem schwebt eine recht lockere Stimmung.

Extra Tipp: Wer im März nach Kopenhagen in den Urlaub geht, wird wahrscheinlich nicht das beste Wetter haben, denn in dieser Zeit regnet es häufig und es ist auch sehr stürmisch. Aber einen kleinen Trost gibt es doch: Das Lakritz- Festival. Lakritzjunkies aus aller Welt kommen nach Kopenhagen, um Lakritze aus aller Welt und von vor Ort probieren zu können.

Es gibt Lakritz- Wein, Lakritz- Bier, Lakritz- Brot, Lakritz- Süßigkeiten und natürlich alles andere, was ihr euch aus Lakritz nur so vorstellen könnt. Das Festival findet in der Lagerhallen der „Grill Academy“ statt und ist für jeden zugänglich. Für Menschen, die Lakritze mögen, ein absolutes Highlight!