Winterurlaub mit Kindern – vorbereiten und gut ankommen

6. Januar 2014 at 14:35

Winterurlaub mit KindernWer mit seinen Kindern in Winterurlaub fahren möchte, muss eine Menge Dinge mitnehmen. Es gilt je nach Alter der Kinder nicht nur die passende Kleidung auszusuchen, sondern auch genügend Wechselwäsche mitzunehmen. Anders als im Sommer braucht man im Winter jedoch dickere und wärmere Kleidung. Außerdem sorgt der Schnee dafür, dass die Sachen schnell nass werden, es muss also genügend zum Wechseln mitgenommen werden.

Aber bevor es soweit ist, muss natürlich erst einmal die richtige Hotelunterkunft gefunden werden. Wenn ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung das Ziel sein soll, kann auch dazu eine große Auswahl genutzt werden. Einen richtigen Urlaub erlebt aber nur, wer sich entspannen kann und nicht kochen und putzen muss.

Familienhotels sind eine gute Lösung

In einem Familienhotel wird je nach Angebot einfach alles angeboten, was den Urlaub mit Kind schön macht. Das beginnt nicht nur mit der Unterkunft in einem schönen und geräumigen Familienzimmer, sondern geht noch weiter. In einem Familienhotel sind Kinder natürlich willkommene Gäste, sonst würde es ja nicht so heißen. Aber, es kann trotzdem ruhig und gediegen zugehen, denn wenn das Niveau etwas durch den Preis bestimmt wird, möchte jeder seine Erholung genießen und wird sich hüten, das Haus als Spielwiese ohne Grenzen zu betrachten.

Außerdem bieten solche Hotels auch gerne Programme für die Kleinen an, denn auch die Inhaber wissen, dass Kinder in jedem Alter schnell über Langeweile klagen können. Der Kinderclub für die ganz Kleinen, die Skischule für alle Altersklassen und eine Animation entsprechend dem Alter sorgt für Kurzweil. In dieser Zeit können sich die Eltern erholen und entspannen. Sie können entweder alleine Skifahren, eine Wanderung durch den Schnee oder in den Bergen klettern. Der Nachwuchs ist in der Zeit gut aufgehoben.

Ausstattung von A-Z

In einem Familienhotel gibt es nicht nur schöne Zimmer und gutes Essen, hier ist auch ein Flaschenwärmer und eine Wickelkommode, ein Babytöpfchen und vieles mehr, was für ein Kind in diesem Alter notwendig ist, zu finden. Diese Sachen muss man also nicht selbst mitbringen, sondern kann sein Gepäck nur auf die Bekleidung beschränken. Das erlaubt es so manchem, auch mit dem Zug nach Österreich anzureisen, denn dort stehen nicht nur die Berge, sondern auch die Familienhotels. Tolle Arrangements sind schon günstig zu bekommen, man muss es ja nicht jedes Jahr erleben. Vor allem die Verpflegung ist in einem solchen Hotel toll.

Es gibt eine hochwertige regionale Küche, spezielle Kinderbuffets oder Babykost in Gläsern, Milchpulver und vieles mehr. Für die Großen und kleinen Gäste gibt es mittags einen Snack als Suppe, Pasta oder Salat und am Abend wird ganz gemütlich zusammengesessen und ein leckeres à-la-Carte Menü im Restaurant genossen. So kann man sich den Winterurlaub mit Kindern gut vorstellen. Eine Liste für alles, was man mitnehmen möchte, kann zu Hause helfen, dass man nichts vergisst.

Foto: jpkwitter@Morguefile