Urlaub in Deutschland: Spreewald

7. April 2016 at 10:00

Spreewald Fluss Häuschen

Nicht immer reicht das Geld für einen Auslandsaufenthalt aus und so bleiben viele Deutsche auch einfach in Deutschland, um dort Urlaub zu machen. Der Spreewald zieht seit Kurzem immer mehr Besucher an, denn diese kleine Auszeit Glück ist wieder voll im Kommen. Wer einen Kurzurlaub für´s Wochenende plant, ist mit der Spreewald- Gegend bestens beraten, denn nicht länger sind hier nur Omis anzutreffen, die einen Spaziergang machen. Wer bei Spreewald bisher an verstaubte Pensionen gedacht hat, muss nun lernen umzudenken, denn altmodisch ist die Gegend auf keinen Fall mehr. Was ihr im Spreewald alles erleben könnt, verraten wir euch heute.

Herr der Ringe lässt grüßen

Paddeln könnt ihr im Spreewald überall. Wer will, mietet sich ein kleines Boot und schippert einfach selbstständig über den Fluss, der einmal durch den Spreewald geht. Unterwegs habt ihr nicht das Gefühl, in der Nähe einer großen Stadt, sondern eher direkt bei Herr der Ringe im Elbenwald angekommen zu sein. Farne wuchern wild am Ufer, Bäume strecken ihre Zweige in den Himmel und alles ist so friedlich, wie ihr es euch nur erträumen könnt. Die verschiedenen Grüntöne reihen sich dicht an dicht und auch umgekippte Bäume gibt es zu sehen. Das liegt daran, dass der Spreewald ein UNESCO Biosphärenreservat ist. Ein Förster greift hier nicht ein, die Natur wird so gelassen, wie sie ist. Aus diesem Grund haben sich hier auch viele Vögel und andere Tiere angesiedelt. Unberührte Natur bekommt ihr nur noch selten zu sehen. Zwischendurch gibt es verschiedene Möglichkeiten, mit dem Boot anzuhalten. Kleine Restaurants und Stuben reihen sich am Fluss und sehen alle wunderschön aus. Ihr kommt an alten Holzbrücken vorbei, an denen ihr euch ducken müsst und kleine Stege laden zum Verweilen ein.

Spreewald Urlaub Fluss

Neue Häuser, alte Gegend

Es gibt mittlerweile viele neue Häuser und Hotels, die zum Übernachten einladen. Mit dabei ist auch das Strandhaus Spreewald in Lübben. Von der Veranda aus könnt ihr auf das Wasser schauen. Es gibt eine hauseigen Sauna, helle komfortable Zimmer und Suiten. Einen Fernseher sucht ihr vergeblich, denn hier kommt es ganz darauf an, im Einklang mit der Natur zu sein. Es gibt aber auch so genug Beschäftigungen: Radfahren durch den Wald, Paddeln auf dem Fluss, Wellness im Hotel oder einen Besuch in der Sauna, in der es sogar einen Gurkenaufguss gibt. Die Spreewaldgurke begegnet euch unterwegs auch oft genug und so heißt es zugreifen, denn die Gurken sind sehr gesund. Die Fahrrad- Route führt auf dem „Gurken- Radweg“ entlang und klingt viel unspektakulärer als sie wirklich ist: In Wirklichkeit ist es ein Märchenweg, den es sich lohnt, entlang zu gehen.

Spreewald Brücke Fluss

Das Highlight: Der „Kahn der Sinne“

Ein besonderes Highlight ist der „Kahn der Sinne“, den ihr für 56 Euro pro Stunde für zwei Personen mieten könnt. Der „Kahn der Sinne“ fährt im kleinen Örtchen Burg ab. Nun heißt es hinlegen und die Gegend genießen, denn die kleinen Boote sind mit Liegen ausgestattet. Selbst paddeln müsst ihr nicht, das übernimmt der Paddel- Chauffeur für euch und schon kann es losgehen: Die Bäume beobachten, die Vögel zwitschern hören und sich ganz auf seine Sinne verlassen. Das Plätschern des Wasser genießen und einfach einmal Fünf gerade sein lassen. Der Blick in den Himmel ist wunderschön und so könnt ihr vorbeiziehende Wolken beobachten und einfach nur entspannen. Ein gekonnter Abschluss eines schönen Urlaubs. Unser Tipp: Den „Kahn der Sinne“ bis zum Schluss aufheben und ganz entspannt wieder nach Hause fahren.