Tolles Kanada: Ontario

26. Oktober 2016 at 12:35

wasserfall-ontario-kanada

Wer sich den Indian Summer einmal live anschauen möchte, fliegt am besten nach Ontario. Die große Provinz liegt im Südosten von Kanada, ist 1,1 Millionen Quadratmeter groß und bietet so sehr viel Platz zum Entdecken und unheimlich schöne Ausblicke. Zu 20 % besteht sie aus Wasser und zu drei Vierteln aus Wald. Traumhafter als hier kann ein Urlaub gar nicht werden, denn hier könnt ihr Back to the Roots gehen, ohne dass euch jemand komisch anschaut. Auf das wesentliche besinnen sich hier nämlich wirklich Viele und kommen vor allen zu einem Urlaub in Ontario, um endlich einmal abzuschalten. Das geht auch wunderbar beim Holz hacken, Kanu paddeln und beim Wandern. Was Ontario euch sonst alles zu bieten hat, verraten wir euch jetzt.

kanada-indian-summer

Kanu- Touren gibt es hier überall

Ein Absolutes Must See in Ontario ist der Algonquin Provincial Park, der 7700 Quadratmeter groß ist und rund 1500 Kilometer Kanu- Routen bietet. Es gibt in diesem Park gerade einmal 60 km Straße und so bewegt man sich am besten zu Fuß, mit dem Fahrrad oder eben mit dem Kanu fort. Kanu- Touren werden hier viele angeboten und so lohnt es sich absolut, an einer Tour teilzunehmen. Die wohl Schönste startet am Little Joe Lake, an dem man auch übernachten kann, und führt zum naheliegenden Berg hinauf, den man schon von Weitem sehen kann. Zuerst paddelt man knapp eine Stunde zum Canoe Lake und geht dann noch etwa 10 Minuten zu Fuß den Berg hinauf. Von Wandern kann nicht die Rede sein, denn steil ist es nicht wirklich und so schaffen auch Anfänger diese Tour. Unterwegs können einem Elche und Biber begegnen und so hat man das Gefühl, richtig in der Natur angekommen zu sein.

ontario-kanada-stadt

Der Indian Summer ist die schönste Zeit in Kanada

Der Herbst ist generell die bunteste Zeit in Ontario. Morgens sollte man mindestens einmal im Dunkeln aufstehen, um von einem herrlichen Sonnenaufgang geweckt zu werden. Wer will, kann sich bei einer nächtlichen Tour auch Wölfe anschauen – allerdings nur mit einem Führer, sonst kann der ganze Ausflug schnell gefährlich werden. Wenn dann die ersten Sonnenstrahlen durch die Baumwipfel kommen, sieht alles ganz toll aus. Die Blätter erstrahlen in den schönsten Farben. Von sattem Gelb über kräftiges Orange bis hin zu hellem und dunklen Rot ist alles dabei. Überall zu sehen sind auch die verschiedenen Grüntöne der Bäume und so fühlt man sich einfach wohl in der Natur. Auch hier sind überall Elche zu entdecken und die Vögel bauen sich ihre Nester. Der Herbst und auch der kommende Winter sind einfach die schönsten Jahreszeiten, die Kanada zu bieten hat. Wer nun noch einen Ausflug in die Stadt machen möchte, fährt nach Toronto. Drei Stunden sind es vom Algonquin Provincial Park bis Toronto und damit wirklich kein weiter Weg. In Toronto kann man unheimlich viel erleben und so ist es der krönende Abschluss eines tollen Urlaubs in Ontario.