Mallorca – Auch in der Nebensaison ein Traum

3. März 2016 at 09:42

Die Insel Mallorca ist immer ein Traum. Gerade einmal 1,5 Stunden Flugzeit liegt sie von Deutschland entfernt und so hat sie sich schnell zur Lieblingsinsel der Deutschen gemausert. Auch in der Nebensaison kann Mallorca attraktiv sein und warum das der Fall ist, verraten wir euch heute!

Mallorca Küste Meer

Günstige Flüge & Hotels in der Nebensaison

Das absolute Argument für Urlaub in der Nebensaison auf Mallorca sind die kleinen Preise- Flüge und Hotel kosten nämlich viel, viel weniger. Ein Flug kostet im Februar zum Beispiel 80 Euro und in der Sommersaison das Doppelte. Wer sparen will oder einen spontanen Urlaub braucht, ist hier sehr gut beraten. Falls das Wetter in der Nebensaison einmal nicht mitspielen sollte, nehmt ihr euch einfach einen Tag im Wellness- Paradies – das gibt es auf Mallorca dann nämlich auch schon zum kleinen Preis.

Mallorca Strand Meer

Die Seele der Insel

Niemals kommt ihr der Seele von Mallorca näher als in der Nebensaison. Zu dieser Zeit könnt ihr nun leben wie die Einheimischen. Die Touristen sind rar, die Atmosphäre ist authentisch spanisch und am besten lässt sich die Stadt, in der ihr euch befindet, zu Fuß erkunden. Autofreie, kleine Gassen warten nur darauf, entdeckt zu werden. Hier gibt es unzählige schöne Plätze und Cafés, die nicht überlaufen sind, weil zu wenig Touristen anwesend sind. Kleine Innenhöfen öffnen ihre Pforten, in denen sich gemütliche Cafés verstecken, die nur in der Nebensaison geöffnet haben. Oftmals stehen Körbe voller Blumen und Früchte bereit und verwandeln die Plätze in ganz besondere Orte, die ihr sonst gar nicht wahrnehmen könntet. Unser Tipp: Eine private Stadtführung mitmachen und schauen, wo die Geheimtipps der Stadt liegen.

Aktivsport macht mehr Spaß bei geringen Temperaturen

Ein weiterer Grund, warum die Nebensaison genau das Richtige ist, um nach Mallorca zu reisen, sind die Temperaturen. Von Februar bis März ist es sonnig und warm mit angenehmen 15 bis 20 Grad. Hartgesottene gehen schon im Meer schwimmen, aber alle anderen können auch aktiv werden. Spazieren gehen, Radfahren oder auch Yoga am Strand – alles ist möglich, denn der Strand ist so gut wie leergefegt. Angenehm ist die Zeit auch noch, denn es ist nicht zu warm und nicht zu kalt. Mit 7 Sonnenstunden täglich und einer leichten Brise könnt ihr hervorragend aktiv sein, denn es ist nicht zu warm, um etwas zu unternehmen.

Mallorca Gasse Palma

Spaziergänge im Blütenmeer

Besonders schön ist es, beim Spazierengehen die blühenden Bäume zu sehen. Die Mandelbäume blühen nämlich schon ab Januar und so findet ihr euch in einem Meer aus Blühten wieder. Weiß und zartrosa ist überall zu sehen. Übrigens etwas, auf das ihr in der Hauptsaison verzichten müsst, denn dann sind die Bäume schon längst aus geblüht. Etwas, das aber das ganze Jahr geöffnet hat, ist der Gourmet- Markt, der an 17 Ständen alles bietet, was das kulinarische Herz begehrt. Hier auch wieder ein Pluspunkt für die Nebensaison: Anstehen braucht ihr nicht, es gibt etwas zum Probieren und Plätze zum Essen, wenn ihr etwas gefunden habt. In der Hauptsaison ist es hier super überfüllt und es macht schon fast keinen Spaß mehr, über den Gourmet- Markt zu schlendern. Ein Hoch auf die Nebensaison!