Hip, Hipper, San Diego

6. Juni 2016 at 09:32

San Diego Hafen

Kalifornien lädt ein, etwas Neues zu entdecken. Dürfen wir vorstellen: San Diego! Ja, wir wissen: Die Stadt gibt es schon länger, aber jetzt ist sie erst so richtig interessant geworden. Das liegt vor allem daran, dass nun auch viele junge Menschen hierher reisen. Doch warum ist San Diego gerade jetzt so interessant? Wir gehen dem Ganzen auf den Grund und verraten euch die Hotspots der Stadt.

Kulturen treffen aufeinander

In San Diego gibt es viele Gegensätze: Der L.A.- Lifestyle trifft auf mexikanische Folklore, Veggie auf Fleisch, Surferstrände auf Downtown City und über allem schwebt der unvergessliche Moment des Urlaubs, den ihr nie vergessen werdet. San Diego ist gerade so beliebt, da hier meist alles auf den Strand ausgelegt ist. Es gibt Essenstände, Clubs und Süßes am Strand, die meiste Zeit befinden sich die Einheimischen auf dem Surfbrett und wem das noch nicht genug ist, der kann sich unter eine der unzähligen Palmen an den Strand legen und einfach entspannen. Übernachtet wird am besten im Urban Holiday Rental. Das sind drei Vintage Camper, die liebevoll und detailgenau gestaltet wurden. Die mobilen Mini- Suiten sind im 50iger Jahre Stil gehalten und so fühlt ihr euch gleich in eine andere Welt versetzt. Wer es noch komfortabler mag, setzt auf The Pearl. Das ist ein cooles Hipster Hotel in Piont Loma, in dem es wöchentliche Poolpartys genauso gibt wie Movie Nights.

San Diego Küste

Viel Spaß am Meer

Klar, dass ihr euch in eurem Sommerurlaub am meisten am Strand aufhaltet. Die Entscheidung wird in San Diego quasi abgenommen, denn hier gibt es nicht nur hübsche Menschen (die Lieblingsbeschäftigung der Einwohner) zu betrachten, sondern auch ganz, ganz viel Action. Paddle Yoga, Surfen und Beach Cruisen warten nur darauf, von euch entdeckt zu werden. Wer es gemütlich mag, geht zum Farmer´s Market, auf dem ihr Organic Food naschen könnt, zum Baloa Park, einem Kulturpark, der schon 100 Jahre alt ist, zum Museum of Contempary Art mit Videokunst, tollen Fotografien und cooler Malerei oder zum Liberty Public Market mit coolen Futterständen.

San Diego Strand

Kreativität wird groß geschrieben

Wer etwas Besonderes sehen will, geht zum The Baked Bear. Dort gibt es nämlich den weltberühmte Candy Burger, der aus einer Kugel Eiscreme in zwei Cookies besteht. Richtig lecker, aber auch sehr, sehr süß. Shoppen könnt ihr besonders gut in der Seaside Papery, wo es liebevollen Kruscht gibt, in der Dolcetti Boutique, die ein sehr cooler Klamottenladen mit Friseur ist und im Simple Local direkt am Hafen. Dort gibt es Läden von rund 60 kreativen Kaliforniern und das alles unter einem Dach.