Bali – Die Trauminsel schlechthin

1. Dezember 2015 at 11:07

Bali hat unheimlich viel zu bieten. Es ist die Trauminsel von jedermann mit wunderschönen Stränden, viel, viel Natur und einer überwältigenden Kultur, die so komplett anders ist als unsere, sodass man einfach darin eintauchen möchte. Fernab vom Massentourismus gibt es hübsche Fleckchen zu entdecken und immer wieder kann man die fremde Kultur in all seinen Facetten sehen. Liebe Freunde, das ist Bali, wie es leibt und lebt!

Bali Strand Boot

Westküste – der Ruhepunkt

Einchecken kann man am besten in an der Westküste von Bali. Da ist zwar mittlerweile auch der Tourismus angekommen, aber im Süden und Norden ist es noch ausgeprägter und so ist derjenige, der seine Ruhe haben möchte, hier wunderbar aufgehoben. An der Westküste gibt es einen 13 km langen Strand, der natürlich Palmen, türkises Meer und blauen Himmel beinhaltet und auf dem ihr sogar einen Ausritt mit einem Pferd machen könnt, wenn ihr wollt. Hier befindet sich fast nur ein Hotel, das grundsätzlich einen Meerblick hat und so ist es einfach hoffnungsvoll romantisch. Perfekt für den Pärchen- Urlaub eben. Zur Entspannung könnt ihr euch am Strand auch noch eine traditionell balinesische Massage geben lassen oder vor Ort ein Candlelight Dinner haben – all das gibt es auf Bali.

Bali Reisterrasse Reisfelder

Kulinarische Köstlichkeiten & sportliche Aktivitäten

Generell könnt ihr euch auf Bali so richtig durch futtern. Die Zeit, in der man einheimisches Essen nicht vertragen hat, ist vorbei und so dürft ihr zuschlagen bei Babi Guling (einem gefüllten Spanferkel), Nasi Campur (Reis mit Fisch, Gemüse und Fleisch und auch Gado Gado (Gemüsesalat mit Erdnussoße – vorsicht scharf!). Aber nicht nur kulinarisch gibt es viel zu entdecken, auch von der Natur ist Bali einfach ein Traum. Abgesehen von den Traumstränden gibt es auch noch den Vulkan Agung, zu dessen Gipfel man unbedingt eine Wanderung machen sollte, um die komplette Insel zu überblicken. Außerdem sind die Reisterrassen bei Ubud absolut sehenswert. Wer gern Surfen geht, hat auf Bali viele Hotspots. Besonders die Halbinsel Bukit mit dem Dreamland Beach bietet hervorragenden Voraussetzungen zum Surfen. Auch wer nicht surft, kann es sich in der Surfer- Bar Finn´s Beach Club gemütlich machen und den Surfern beim Sport zuschauen. Wer selbst aktiv werden möchte, kann an einem Surfkurs teilnehmen.

Bali Botanischer Garten

Tauchen – Auf Nemo´s Spuren

Wenn ihr lieber den Kopf unter Wasser stecken wollt, seid ihr bei Bali genau an der richtigen Adresse. Schon in Strandnähe tummeln sich viele bunte Fische und andere Meeresbewohner, sodass ihr beim Schnorcheln schon allerhand sehen könnt. Beim Tauchen geht es dann noch einmal eine Spur tiefer und so könnt ihr auch kleine Haie, Schildkröten und Rochen zu Gesicht bekommen. Wer sich lieber über Wasser sportlich betätigen will, setzt auf Yoga am Strand. Viele Kurse werden angeboten und auf Bali findet man wirklich die komplette Entspannung.